„Cape Salmon“ – Fisch­küchlein mit Crème fraîche

Die Kap-Küste bietet eine große Vielfalt an Fisch und Meeresfrüchten. Und die Zubereitungsmöglichkeiten sind natürlich genauso vielseitig. Fischküchlein isst man in Südafrika am besten unter freiem Himmel, auf einer Hafenmauer sitzend; oder auf einer Terrasse, mit Blick aufs Meer.

Zubereitung

Fisch, Zucchini, Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Gewürze mit einem Pürierstab zu einer groben Masse zerkleinern (aufpassen, dass kein Brei entsteht). Die Masse in eine Schüssel geben, löffelweise zu Kugeln formen, in der Hand flach drücken und auf einer flachen Unterlage ablegen. Anschließend mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 1-2 Stunden zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.

In einer Pfanne Öl erhitzen und die Fischküchlein darin auf jeder Seite für etwa eine Minute braten und rausnehmen. Mit Papiertüchern das überflüssige Öl abtupfen, dann mit einem Klecks Crème fraîche und einigen Kapern, Senfkörnern und Basilikum garnieren, heiß oder kalt servieren.

Zutaten

400g roher frischer Cape-Salmon (Lachs bzw. ein dichter fester, weißer Fisch)

4 kleine geriebene Zucchini

eine kleine Knoblauchzehe

2 Teelöffel frisch gepresster Zitronensaft

½ Teelöffel Paprika

¼ Teelöffel Cayenne Pfeffer

Meersalz & Weißer Pfeffer zum Würzen

Sonnenblumenöl zum Braten

Crème fraîche

Geschnittene Kapernäpfel zur Dekoration

Gelbe Senfkörner

Basilikum